Was ist bereits geschehen? Was läuft im Moment?

Zahlreiche Teilprojekte zur Bamberger Stadtgeschichte wurden bereits durchgeführt und abgeschlossen (z.B. Datenbanken über Neubürger 1623 ff., städtischer Haushalt 1450–1800, Stadtrat 1500–1650, 1946–1960), einige davon werden regelmäßig in Veröffentlichungen und Kolloquien der interessierten Öffentlichkeit vorgestellt.

Andere Teilprojekte sind in Arbeit (z.B. Datenbanken über bürgerliche Eliten um 1900, Ausländer in Bamberg 1600 ff., Bamberger in Akten des Reichskammergerichts 1500 ff. oder Quellen zur jüdischen Gemeinde) oder in Planung (Hexendatenbank).

Eine wichtige Aufgabe ist es dabei, die in den Bamberger Archiven vorhandenen Ratsprotokolle, Rechnungen und Steuerlisten, Handwerks- und Zunftordnungen und nicht zuletzt die Gerichtsbücher zu transkribieren und in einer Datenbank zu erfassen.

Damit werden wichtige Quellen in ihrer qualitativen und/oder quantitativen Aussage überhaupt erst für die lokale und regionale Forschung zugänglich gemacht.

So sind etwa die Bürgerbücher aus den Jahren 1623 bis 1829 bereits in einer Datenbank erfasst. Daraus lassen sich Informationen gewinnen, die weit über die bloßen Namen hinausgehen. Sie informieren uns auch darüber, woher die Menschen kamen, die nach Bamberg zogen, ob sie verheiratet waren und Kinder hatten, welche Berufe sie ausübten, welches Vermögen sie besaßen, wo sie in Bamberg wohnten und vieles mehr.

Ähnliches gilt für die zahlreich vorhandenen Rechnungen seit dem 15. Jahrhundert, etwa die des Bauamts, der Kämmerei (“Stadtwochenstube”) oder sozialer Einrichtungen wie des Waisenhauses oder der städtischen Spitäler. Die Auswertungsmöglichkeiten erhöhen sich zudem um ein Vielfaches, wenn diese Quellen mit ebenfalls vorhandenen und bereits erfassten Steuerregistern und Ratsprotokollen verknüpft werden.

Damit lassen sich auch Fragen der wirtschaftlichen Struktur Bambergs etwa in der Frühen Neuzeit beantworten - Fragen nach den finanziellen Möglichkeiten und Spielräumen, die die kommunale Verwaltung besaß, oder nach der sozialen Zusammensetzung des Bamberger Rats.

Es wurde bereits begonnen, diese Forschungen zur Frühen Neuzeit verstärkt auf das Mittelalter und die Neueste Zeit ausgedehnt werden. Zudem sind mehrere Veröffentlichungen vorgesehen oder bereits in Arbeit, die verschiedene Aspekte Bamberger Geschichte näher beleuchten. Diese entstehen zum Teil im Rahmen des Projekts Stadtgeschichte, zum Teil auch außerhalb und unabhängig davon. Informationen hierzu finden Sie immer aktuell auf dieser Website.

http://www.stadtarchiv-bamberg.de/theme/Bamberg-like-08/images/flag_united_kingdom_24.png http://www.stadtarchiv-bamberg.de/theme/Bamberg-like-08/images/flag_germany_24.png
http://www.stadtarchiv-bamberg.de/theme/Bamberg-like-08/images/zoom-small.gif http://www.stadtarchiv-bamberg.de/theme/Bamberg-like-08/images/zoom-middle.gif http://www.stadtarchiv-bamberg.de/theme/Bamberg-like-08/images/zoom-large.gif

Suche im "Projekt Stadtgeschichte"

News