Familienforschung

Das Stadtarchiv Bamberg verfügt über eine Vielzahl unterschiedlicher Quellen vom Mittelalter bis in die jüngste Vergangenheit, die zu Recherchen nach Personen herangezogen werden können. Viele von ihnen sind durch Namensregister tief erschlossen.

Die Dichte der städtischen Quellen nimmt dabei seit dem 19. Jahrhundert in Folge der zunehmenden Bürokratie erheblich zu. So entstanden

  • Ansässigmachungs- und Verehelichungsakten (1815 ff),
  • Dienstboten-, Gesellen- und Fremdenregister (1840 ff.),
  • Familienbögen/Melderegister, 1870 ff.,
  • Personenstandsregister zu Geburten, Eheschließungen und Sterbefällen, 1876 ff.

Es ist ausdrücklich darauf hinzuweisen, dass die Suche nach konkreten Namen in den aufgeführten Registern nicht online möglich ist.

Über derartige amtlichen Unterlagen der Stadtverwaltung Bamberg aus dem 19./20. Jahrhundert hinaus verfügt das Stadtarchiv über eine Kartei (“Röttinger-Kartei”), die die seit etwa 1600 getauften, verheirateten und bestatteten Personen aus den Kirchenbüchern der Bamberger Stadtpfarreien nachweist; die Originale dieser Pfarrmatrikeln/Pfarrbücher befinden sich im jeweiligen Pfarrarchiv bzw. im Archiv des Erzbistums Bamberg.

Unabdingbare Voraussetzung für erfolgreiche Nachforschungen ist der Aufenthalt der gesuchten Person/-en in der Stadt(!) Bamberg (s. auch FAQ).

Einschränkungen in der Benutzung, Auskunft und Vorlage können dabei durch die Beachtung des Persönlichkeitsschutzes gegeben sein (s. Benutzungssatzung).

Genealogische Nachforschungen sind dabei auf unterschiedlichen Wegen möglich: Sie können entweder durch die Interessierten selbst oder von ihnen beauftragte Personen (z.B. professionelle Genealogen) im Lesesaal des Stadtarchivs durchgeführt werden. Bei der Durchführung von eigenen Recherchen sollte beachtet werden, dass der Umgang mit alten Texten Schriftkenntnisse und methodisches Grundwissen erfordert, und daher oft längere Zeit in Anspruch nimmt. Auch schriftliche Anfragen an das Stadtarchiv sind möglich, das gegen Gebühr (entsprechend dem benötigten Zeitaufwand) Auskünfte aus seinen Beständen erteilt, jedoch keine weitergehenden Recherchen (z.B. in anderen Archiven) durchführt.

Wichtige Nachschlagewerke und Fachliteratur stehen in der Dienstbibliothek des Stadtarchivs zur Verfügung.

Wir empfehlen, unbedingt die Signaturen der durchsuchten Archivalien festzuhalten, um den Nachweis und ein späteres Wiederauffinden möglich zu machen.

 

http://www.stadtarchiv-bamberg.de/theme/Bamberg-like-08/images/flag_united_kingdom_24.png http://www.stadtarchiv-bamberg.de/theme/Bamberg-like-08/images/flag_germany_24.png
http://www.stadtarchiv-bamberg.de/theme/Bamberg-like-08/images/zoom-small.gif http://www.stadtarchiv-bamberg.de/theme/Bamberg-like-08/images/zoom-middle.gif http://www.stadtarchiv-bamberg.de/theme/Bamberg-like-08/images/zoom-large.gif

News